Strandwelt.de
ist ein Informationsdienst von:

Dynamic Works GmbH
Nordhellen 5
58540 Meinerzhagen

© 2017, Alle Rechte vorbehalten!

Strandwelt.de - Ihr Portal für Sommer, Strand, Urlaub und Ferien.

Vom Strand auf den Zahnarztstuhl

Zahnbehandlung im Ausland
Ist die Behandlung im Ausland wirklich preiswerter?
Zahnbehandlung und Zahnersatz sind auf den ersten Blick im Ausland billiger. Für viele ein Anreiz, den Urlaub mit einem Besuch beim Zahnarzt zu verbinden. Aber die meisten Therapien - wie etwa Zahnersatz - erfordern mehrere "Sitzungen" und können nicht aufgrund einer Ferndiagnose geplant werden. So muss man damit rechnen, dass in einem zweiwöchigen Urlaub die Behandlung nicht gänzlich abgeschlossen werden kann. Dann heißt es, erneute Reise- und Hotelkosten zu bezahlen. Dabei können beachtliche Summen zusammenkommen. Weiterhin sollten sich Patienten darüber im Klaren sein, dass in Deutschland nur hochwertige, bio-kompatible Materialien nach den Richtlinien des Medizin-Produkte-Gesetzes und der EU-Konformitätserklärungen verarbeitet werden. Bei einem Billigangebot aus dem Ausland ist dies nicht immer garantiert. Kommt es zu Behandlungsfehlern, gilt bei der Durchsetzung von Schadenersatz und insbesondere bei Schmerzensgeldansprüchen immer das Recht des Behandlungsortes. Bei Nachbesserungen des im Ausland gefertigten und eingegliederten Zahnersatzes in Deutschland gilt deutsches Recht, wobei bei Mängeln am Zahnersatz eine entsprechende Begutachtung durch die Krankenkasse veranlasst werden muss. Erst danach kann über eine weitere Behandlung in Deutschland auch unter Übernahme der Kosten durch die Krankenkassen entschieden werden. Generell gilt: Wer im Ausland einen Zahnarzt aufsucht, gilt dort als Privatpatient, dem auch Privatgebühren in Rechnung gestellt werden. In Deutschland werden dagegen nur "Kassensätze" erstattet. Die Differenzen werden oftmals unterschätzt. Zudem sind Krankenkassen gesetzlich verpflichtet, rund 7,5 Prozent des Erstattungbetrags als Bearbeitungsgebühr und Abschlag für fehlende Wirtschaftlichkeitsprüfungen einzubehalten. So schmilzt der vermeintliche Kostenvorteil schnell dahin. Weitere Informationen zu diesem Thema unter www.prodente.de
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:
 


Seite erzeugt in: 0.002830982208252 Sekunden