Strandwelt.de
ist ein Informationsdienst von:

Dynamic Works GmbH
Nordhellen 5
58540 Meinerzhagen

© 2017, Alle Rechte vorbehalten!

Strandwelt.de - Ihr Portal für Sommer, Strand, Urlaub und Ferien.

Raffiniert: Rasierschaum gegen Quallen-Qualen

URLAUB
Rasierschaum ist ein viel genutztes Pflegeprodukt im Badezimmer. Mittlerweile wird der weiße Schaum auch am Strand immer häufiger gesichtet. Denn die Küstenstationen der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) setzen auf NIVEA Rasierschaum. Nach dem Kontakt mit einer Feuerqualle entfernt dieser wirkungsvoll die Nesseln und verschafft der Haut so Linderung.

Wenn das Baden an der Küste am schönsten ist, trüben häufig Feuerquallen das Vergnügen. Regelmäßig im August werden die deutschen Küsten von den Quallen heimgesucht, deren Nesseln bei Berührung Hautrötungen und brennende Schmerzen auslösen können. Auch in diesem Sommer werden an der Ostseeküste wieder Quallen erwartet: "Die sind draußen und werden bei entsprechendem Wind an die Küste getrieben. Die Fischer haben erste Quallenschwärme gesichtet", berichtet Dietmar Frohberg, DLRG-Einsatzleiter auf Fehmarn.

Die DLRG rät allen Badegästen daher zur Vorsicht im Wasser und gibt einige grundlegende Tipps. "Wer mit Feuerquallen in Berührung kommt, sollte das Wasser sofort verlassen und die betroffenen Hautstellen mit Essig oder Rasierschaum einreiben. Den Schaum trocknen lassen und mit einem stumpfen Gegenstand wie einem Messerrücken oder einer Plastik-Kinderschaufel abreiben, um so die Nesseln von der Haut zu lösen. Danach die Körperregion ruhigstellen. Bei starken Schmerzen und Hautrötungen sollte zur Vorsicht der Arzt aufgesucht werden.", rät Hautarzt Dr. Matthias Gerber. Wer keinen Rasierschaum dabei hat, erhält schnelle Hilfe bei DLRG- Rettungsstationen. "NIVEA engagiert sich zusammen mit der DLRG seit Jahrzehnten für die Sicherheit an den deutschen Stränden, da war es für uns selbstverständlich, auch hier spontan zu helfen", sagt Prof. Manuela Rousseau, Leiterin PR-Programme bei der Beiersdorf AG. Als erste Sofortmaßnahme wurden jetzt 250 Rettungsstationen an Nord- und Ostsee mit NIVEA Rasierschaum ausgestattet.
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:
 


Seite erzeugt in: 0.0035271644592285 Sekunden