Strandwelt.de
ist ein Informationsdienst von:

Dynamic Works GmbH
Nordhellen 5
58540 Meinerzhagen

© 2018, Alle Rechte vorbehalten!

Strandwelt.de - Ihr Portal für Sommer, Strand, Urlaub und Ferien.

Übernachtungen am Strand - was sollte man beachten?

Outdoor
Einschlafen mit Blick auf einen sternenbedeckten Himmel, das Rauschen der Wellen im Ohr und den Wind der Freiheit genießen. Nicht jeder Urlauber möchte sich für jede Nacht seines Urlaubs mit einem Hotelzimmer begnügend, sondern wünscht sich, Nächte direkt am Strand zu verbringen. Doch wie sieht es mit der Gesetzeslage aus und welche Vorkehrungen sind nötig?

Am öffentlichen Strand kein Problem

Wer schon einmal versucht hatte, am Strand zu übernachten, stieß häufig mit Ordnungskräften zusammen, die behaupteten, dass am Strand keine Übernachtung erlaubt sei. Dies ist falsch, denn an einem öffentlichen Strand ist die Übernachtung zumeist geduldet. Allerdings beschränkt sich die Duldung auf die reine Übernachtung, ohne dass ein Zelt oder eine Plane zum Einsatz kommt. Sobald ein Zelt aufgestellt wird, fällt der Wunsch unter das Wildcampen, welches in Deutschland verboten ist. Sich allein mit einem Schlafsack oder einer Decke in den Dünen niederzulassen, ist in Ordnung. Anders sieht es bei Strandabschnitten aus, die zu einer Ferienanlage gehören oder im privaten Besitz sind. Auf diesen Abschnitten ist die freie Übernachtung ohne eine spezielle Erlaubnis gesetzeswidrig. Mit etwas Glück lassen sich jedoch Privatbesitzer auf eine Übernachtung ein und genehmigen sogar das Zelten.

Vorher abklären oder Strandhotels aufsuchen

Um die Nacht möglichst ungestört zu verbringen, sollten sich Urlauber im jeweiligen Touristenbüro des Urlaubsorts informieren. Nicht immer ist es beispielsweise möglich, ein Lagerfeuer zu entzünden. Um Probleme zu verhindern und Urlauber zu schützen, werden nachts zudem viele Strandabschnitte überwacht. Eine sehr gute Alternative zur freien Übernachtung sind spezielle Strandabschnitte, die eigens für Strandübernachtungen vorgesehen sind. Hier ist auch das Zelten am Strand gegen eine geringe Gebühr möglich, sodass sich ein nettes Campingfeeling ergibt. Passende Schlafsäcke für eine Strand Übernachtung lassen sich bei Campz finden.

Regionen regeln die Erlaubnis selbstständig

Einige Urlaubsinseln sehen das Übernachten am Strand deutlich gelassener, als die deutschen Ordnungskräfte. In Spanien können Urlauber an öffentlichen Stränden recht unbesorgt übernachten, allerdings sollten sie hier auf ihre Wertsachen achtgeben. Der Diebstahl ist die größte Gefahr bei einer Strandübernachtung, sodass auf wertvolle Gegenstände möglichst verzichtet werden sollte.
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:
 


Seite erzeugt in: 0.0084259510040283 Sekunden