Strandwelt.de
ist ein Informationsdienst von:

Dynamic Works GmbH
Nordhellen 5
58540 Meinerzhagen

© 2018, Alle Rechte vorbehalten!

Strandwelt.de - Ihr Portal für Sommer, Strand, Urlaub und Ferien.

Sonnenbaden: die richtige Vorbereitung

Bald ist es wieder soweit



Zahlreiche Urlauber entscheiden sich regelmäßig für einen entspannten Strandurlaub. Das salzige Meer, der warme Strand und die strahlende Sonne verleihen Haut und Haar einen gewissen Holiday-Charme, den viele so lieben. Eine gleichmäßige Bräune und eine makellosen Haut stehen bei den Sonnenanbetern hoch im Kurs. Doch um eine langanhaltende Färbung der Haut zu erhalten, ist eine ausreichende Nährstoffversorgung sowie eine gute Vorbereitung wichtig. Am besten Sie beginnen bereits zwei bis drei Wochen vor dem Strandurlaub mit dem kleinen Warm-up!

Die richtige Ernährung


Eine gute Nährstoffversorgung der Haut sorgt dafür, dass sich die einzelnen Hautzellen gesund entwickeln. Nehmen Sie Obst und Gemüse zu sich, um den Vitaminaushalt aufzufrischen. Zudem besitzen viele Nahrungsmittel sogenannte Antioxidantien, die den Schutzmantel der Haut aufrechterhalten. Schädlichen Stoffen wird so direkt der Gar ausgemacht. Mögliche Quellen sind Kiwis, Erdbeeren, Zitrusfrüchte, Paprika, Tomaten, Spinat und Melonen. Auch Grüner Tee bietet eine gute Quelle. Denken Sie zudem an eine gute Wasserversorgung, damit die Haut prall und straff erscheint.

Eine ausreichende Hautpflege


Gewünscht ist ein gleichmäßiger Teint ohne Schuppen oder Risse. Damit dieser Traum sich auch erfüllt, sollten Sie die Haut vorher von der oberen Hornschicht befreien. Tragen Sie nach der üblichen Hautreinigung etwas Duschpeeling auf oder verteilen Sie das Duschgel direkt mit einem speziellen Peeling-Handschuh, um abgestorbene Hautzellen zu entfernen. Anschließend brausen Sie die Haut mit einer Handbrause ab, um alle Rückstände zu beseitigen. Für den nötigen Wellnessfaktor sorgt eine Brause mit speziellem Massagestrahl, der die Durchblutung anregt. Solch ein Modell finden Sie in diversen Online-Shops wie Calmwaters oder im regulären Handel. So lässt sich die Haut verbessern und die makellose Bräune ist zum Greifen nah!

Mit Feuchtigkeit versorgen


Sonneneinstrahlungen und Meerwasser greifen die obere Hautschicht an und nehmen ihr die Feuchtigkeit. Ausgetrocknete Haut reagiert jedoch empfindlicher auf UV-Strahlen, Sonnenbrand und fleckige Bräune sind das Ergebnis. Beginnen Sie daher rechtzeitig mit einer zu ihrer Haut passenden Feuchtigkeitspflege. Zum Schutz der Haut empfehlen sich unparfümierte Cremes oder Lotionen, stark beanspruchte Haut sollte zusätzlich mit etwas Urea versorgt werden.

Sonnenschutz nicht vergessen!


Feuchtigkeit und ein intakter Hautschutzmantel alleine verhindern keinen Sonnenbrand. Schützen Sie Ihre Haut vor den gefährlichen UV-A und UV-B Strahlen mithilfe eines geeigneten Sonnenschutzmittels. So verringern Sie das Risiko auf Verbrennungen und minimieren zudem die Hautalterung. Greifen Sie jedoch nicht zu einem x-beliebigen Sonnenschutzmittel, sondern passen Sie es gleich an den jeweiligen Hauttyp an. In der Regel gilt:

Ihr Hauttyp und der empfohlene Lichtschutzfaktor (LSF)


Hauttyp: Sehr helle Haut mit Sommersprossen und rötlichen Haaren -> LSF 40 oder 50
Hauttyp: Helle Haut, blonde Haare -> LSF 25 bis 40
Hauttyp: Normale bis mittelhelle Haut, blonde oder braune Haare -> LSF 25
Hauttyp: Hellbraune oder dunkle Haut, dunkelbraune Haare -> LSF 10 bis 20

After Sun nicht vergessen!


Nach einem ausgiebigen Sonnenbad darf die benötigte Feuchtigkeitspflege nicht zu kurz kommen. Hierfür eignet sich am besten eignen sich ein After Sun Spray oder ein Gel. Beide versorgen die Haut mit ausreichender Feuchtigkeit, gleichzeitig kühlen sie die gereizten Stellen. Mit diesen Tipps sind Sie bestens für den nächsten Strandurlaub gerüstet und die makellose Bräune kann kommen!

Foto: pixabay.com/chezbeate
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:
 


Seite erzeugt in: 0.0079860687255859 Sekunden