Strandwelt.de
ist ein Informationsdienst von:

Dynamic Works GmbH
Nordhellen 5
58540 Meinerzhagen

© 2020, Alle Rechte vorbehalten!

Strandwelt.de - Ihr Portal für Sommer, Strand, Urlaub und Ferien.

Als Student günstig reisen

Tipps und Tricks



Ab in den Urlaub muss für Studenten selbst unter Palmen nicht zu einem teuren Vergnügen werden. Neben Vergünstigungen und Rabatten für Studierende, gibt es sogar Möglichkeiten mit nur ganz wenig Geld oder sogar ohne Urlaub zu machen. Wer sich Abenteuer und Freiheit als Rucksackreisender zum Backpacking-Trend, vorstellen kann, sieht die Welt mit anderen Augen und braucht dafür im besten Falle kaum Geld.

Noch sind Flüge günstig. Allerdings dürfte die Klimahysterie hier schnell die Preise erhöhen, worunter vor allem Studenten leiden. Der Flug nach Frankreich ist momentan noch für 10 – 15 Euro erhältlich. Es gibt sogar Pauschalreisen für nicht einmal 100 Euro direkt auf die Kanaren. Da wären also schon einmal die Palmen. Wer in Europa bleiben möchte, findet für Studenten Übernachtungsangebote von 2,50 Euro. Auf Komfort muss dabei zwar verzichtet werden, doch dafür kann das Land mit einem minimalen Budget erkundet werden.

Studentenreisen nutzen
Wer flexibel und aufgeschlossen ist, findet sein Glück mit Studentenreisen. Dabei sollte natürlich kein festes Destinationsziel oder Reisedatum im Kopf vorhanden sein. Auch der Abflughafen sollte flexibel bleiben. Immerhin lassen sich die Flughäfen ja leicht mit Flixbus, BlaBlaCar oder der Bahn erreichen.

In den Reisesuchmaschinen ist es ganz einfach, günstige Studentenreisen zu finden. Dazu zählen auch offene Pauschalreisen in der Suche. Low-Budget-Urlaubtipps für Studenten finden sich auf vielen Wegen. Auch mit der passenden Sucheinstellung.

Folgende Sucheinstellungen helfen beim Finden:
  • Abflughafen immer von DE (so, dass alle Flughäfen in DE markiert werden)

  • Reiseziel offen lassen

  • Zeit flexibel lassen (bei einigen Suchmaschinen möglich)

  • Frühstes Datum: Ab sofort

  • Spätestens: Einfach Datum vom Vorjahr wählen oder nur Hinflug

Wird ein Schnäppchen gefunden, heißt es zugreifen. Denn am nächsten Tag ist es entweder nicht mehr verfügbar oder deutlich teurer. Lange überlegt werden sollte deswegen nicht. Der Fokus sollte immer auf den Flug fallen. Übernachtungen, weitere Routen lassen sich danach günstig finden und buchen.

Wer zudem Abflughäfen im Ausland in die Suche einbezieht, kann häufig sogar noch mehr sparen. Immerhin bietet ja die Bahn auch Spartarife und Europatickets, mit denen Studenten mit Kleinstpreisen zum Auslands-Flughafen gelangen.

Weitere Tipps
Extra Gepäck sollte natürlich vermieden werden. Wer günstig reist, nimmt nur wenig an Gepäck mit. Wer ein wenig Komfort sucht, sollte einmal auf die Businesshotels blicken. Diese sind am Wochenende meistens kaum ausgebucht und dadurch verlocken weitere Rabatte. Für Studenten lohnt sich das verreisen in der Nebensaison, die Preise fallen in den Keller und Schnäppchen gibt es nun überall.

An den Studentenausweis denken
Der internationale Studentenausweis –ISIC- hilft ebenfalls beim Sparen. In über 110 Ländern gibt es damit große Rabatte. Die Kosten von 15 Euro für den Studentenausweis sind somit gut investiert.

Kostenlose Unterkunft?
Auch das ist möglich. Wer vor Couchsurfing nicht zurück schreckt, findet überall auf der Welt ein passendes Bett. Frauen sollten aber bei dieser Möglichkeit sehr vorsichtig sein!

Eine alternative dazu ist Housesitting. Ohne Geld zu bezahlen, kann in tollen Häusern, Villen und manchmal sogar Schlössern übernachtet werden. Studenten können sich dafür auf speziellen Plattformen registrieren und fertig ist die kostenlose Unterkunft.



Bild von Markus Beck auf Pixabay
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:
     


    Seite erzeugt in: 0.0092439651489258 Sekunden